Was ist eine SWOT-Analyse

Stärken erkennen, Schwächen nutzen: Mit SWOT zur richtigen Unternehmensstrategie
von RHKD 2 Jahren
Startseite  /  Was ist …  /  Was ist eine SWOT-Analyse

SWOT, das klingt nach einem Haufen schwarzvermummter, hausstürmender Ballermänner. Und so falsch ist das nicht, denn mit der SWOT-Analyse nutzen Sie ein starkes Marketing-Tool, das zielgerichtet Chancen und Risiken für Ihr Geschäftsmodell analysiert, Ihre Stärken und Schwächen in eine kluge Strategie verwandelt und damit verlustreiche Fehler einfach niedermäht.

Ohne SWOT? Ohne mich!

Warum Sie ohne SWOT kein Unternehmen gründen sollten

Schluss mit der Kriegsrhetorik. Sie wollen schließlich ein Unternehmen gründen. Doch sind Sie sicher, dass Sie überhaupt marktfähig sind? Wir wollen Ihnen nicht den Mut nehmen, aber der Markt zeigt, dass viele Start-ups schnell wieder verschwinden. Schuld daran sind nicht selten eine allzu positive Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen und eine viel zu optimistische Einschätzung der Risiken und Chancen des Marktes. Mit anderen Worten, eine schlampige SWOT-Analyse.

Nicht umsonst ist eine umfassende Analyse der »Strenghts (Stärken), Weaknesses (Schwächsen), Opportunities (Möglichkeiten) & Threaths (Gefahren)« ein zwingender Bestandteil jedes Businessplans. Wenn Sie darin eine SWOT-Matrix beschrieben haben, die Ihre Zukunft in den rosigsten Tönen malt, sollten Sie noch einmal von vorn beginnen.

Mut zur gnadenlose Ehrlichkeit

Mit SWOT Stärken und Schwächen analysieren

Natürlich haben junge Gründer viele Stärken: Kreativität, Schaffenskraft, ein gutes Netzwerk. Aber meist haben Sie auch keinen Partner, der im Krankheitsfall die Arbeit übernimmt, keine Rücklagen, wenn das Geschäft mal schlechter läuft und keinen Vorgesetzten, auf den man im Ernstfall die Verantwortung abwälzen kann. Auch die Konkurrenz schläft nicht, vielleicht stehen demnächst wichtige Gesetzesänderungen für Ihre Branche an. SWOT zwingt sie dazu, diesen Dingen in die Augen zu sehen.

Deshalb sollten sie in der SWOT-Analyse ruhig gnadenlos sein und sich nicht in ätherischen Formulierungen verlieren. Beschreiben Sie ganz konkret Ihre guten und schlechten Unternehmenseigenschaften, und nehmen Sie immer Bezug auf den Markt, in dem Sie agieren. Genauso detailliert sollten Sie bei der Analyse Ihrer Umwelt vorgehen. Versuchen Sie dabei in die Zukunft zu denken und mögliche Auswirkungen zu antizipieren. Es schadet nicht, dabei die Zukunft ein bisschen schwärzer zu malen, als sie vielleicht wird.

Von der Analyse zur Strategie

SWOT richtig interpretieren

Wenn Sie sich von der Schwarzmalerei erholt haben, können Sie sich an die Ausarbeitung einer klugen Strategie machen. Dabei können Sie Ihre SWOT-Matrizen perfekt kombinieren. Aus welchen Stärken ergeben sich welche Chancen? Auf welche Risiken können Sie mit Stärken reagieren. Wie können Chancen trotz Schwäche ergriffen werden? Die Fragen sollten also in möglichst jeder Kombination beantwortet werden.

Wenn sich mehrere Schwächen auf zu erwartende Risiken häufen, oder zu wenige Stärken vielen Schwächen gegenüber stehen, heißt das nicht, dass Ihr Unternehmen dem Untergang geweiht ist. Sie müssen nur eine entsprechend Strategie formulieren, und diese auch konkret in Maßnahmen umsetzen. Natürlich gilt dies auch für äußerst positive Kombination. Die Grundregel lautet, möglichst alle erkannten Kombinationen mit einer entsprechenden strategischen Entscheidung zu unterfüttern.

Experten beauftragen …

… oder selbst erstellen?

Auch wenn es im Netz viele kostenlose Tools für die SWOT - Analyse gibt, beraten Sie sich lieber mit einem Experten. Der macht notfalls auch den Unterschied zwischen externen Chancen und internen Stärken deutlich. Auch kann er erklären, dass SWOT allein nicht reicht, sondern die Strategien das eigentliche Kernstück für Ihren Erfolg sind. Und dass diese Strategien wiederum in Maßnahmen zerlegt werden müssen, die Sie durchführen können. Stellen Sie sich Ihren Marketing-Experten ruhig als schwarzvermummten, hausstürmenden Ballermann vor, der Sie aus einer brenzligen Situation befreit.

Kategorie:
  Was ist …

Artikel per Email verschicken