Corporate Design – Braucht man das?

von RHKD 5 Jahren
Startseite  /  Branding  /  Corporate Design – Braucht man das?

Ein konsistentes Corporate Design (CD) darf keinem Unternehmen fehlen. Egal ob traditioneller Familienbetrieb oder internationaler Großkonzern. Was steckt eigentlich hinter der Bezeichnung Corporate Design und warum ist es für einen erfolgreichen Markenauftritt so wichtig?

Was bedeutet Corporate Design?

Bevor wir tiefer in die Materie eintauchen, sollte erst einmal der Begriff selbst erklärt werden. Zwar kennen viele Unternehmen und Geschäftsinhaber den Begriff Corporate Design, verwechseln ihn aber gerne mit der Corporate Identity (CI). Das CD ist jedoch nur ein Erfüllungsgehilfe der Unternehmenspersönlichkeit. Man könnte das Corporate Design als den Kleidungsstil des Unternehmens bezeichnen. Auch der beste Anzug und die teuersten Schuhe können nur schwer über den Charakter ihres Trägers hinwegtäuschen und wenn, dann nur kurzweilig.

Corporate Design ohne Corporate Identity?

Dies kann nicht mit einem klaren Ja oder Nein beantwortet werden. Bei Großkonzernen ist die Erstellung einer Corporate Identity eigentlich unumgänglich, während sich bei kleineren Familienunternehmen das CI auch aus dem Unternehmen und seinen Inhabern selbst ergeben kann. Ein CI ist demnach immer gegeben, sei es konstruiert/geplant oder durch die üblichen Gepflogenheiten des Unternehmens begründet.

Entwicklung eines Corporate Designs

Auch hier gibt es keinen Königsweg, welcher Step-by-Step erklärt, wie man ein gelungenes Corporate Design konzipiert, gestaltet und implementiert. Neben der Zielgruppenanalyse, derzeitiger sowie erhoffter Marktposition und anderen Faktoren, wie der Größe des Unternehmens und den Zielen seiner Corporate Identity, spielen viele Faktoren bei der Erstellung eines Corporate Designs eine Rolle.

Die Kosten

Vor allem kleinere Unternehmen schrecken vor der Beauftragung eines Corporate Designs zurück, da sie mit erheblichen Kosten rechnen. Die Angst ist aber nicht berechtigt. Die Kostenfrage hängt stark vom Umfang und Komplexität des Corporate Design ab. Vor allem kleinere Betriebe sollten nicht davor scheuen, sich ein Angebot über die Erstellung eines Corporate Designs zukommen zu lassen. Ein professionelles Corporate Design kann sogar dazu führen, dass durch die Verwendung und den Verzicht bestimmter Materialien sogar eine Kostenersparnis erzielt wird – langfristig gesehen ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Das Ziel

Das Ziel eines Corporate Designs ist stets, die Wertevorstellungen des Unternehmens visuell und konsistent nach innen und außen zu kommunizieren. Vereinfacht ausgedrückt: Es soll einheitlich aussehen, unverwechselbar sein und dem Charakter des Unternehmens entsprechen. Legt die Corporate Language beispielsweise fest, dass Kunden per Du angesprochen werden, so wäre eine zu formale Gestaltung des CD unangebracht und andersherum.

Lohnt sich das?

Am Ende steht man, wie bei jeder Investition, vor der Frage, ob sich die Ausgaben überhaupt lohnen. Diese Frage ist relativ einfach und mit einem klaren »Ja« zu beantworten. Ein einheitlicher und stimmiger Auftritt schafft Vertrauen bei Stakeholdern, hebt das Unternehmen von seiner Konkurrenz ab, signalisiert Professionalität und stärkt die Marktposition des Unternehmens.

Kategorie:
  Branding

Artikel per Email verschicken